Nachhaltigkeit

Warum eine mitarbeiterorientierte Kultur in eine nachhaltige Zukunft führt

2019 war ein sehr erfolgreiches Jahr für Julius Meinl. Wir erreichten beeindruckende neue Umsatzhöhen, expandierten unser Geschäft weltweit und erreichten mehrere weitere ehrgeizige Ziele. Und dann kam das Jahr 2020 mit einer Pandemie, die uns einen unserer Hauptabsatzkanäle – die Gastronomie – direkt unter den Füßen wegzog.

Nun, dies ist keine einzigartige Geschichte in solch historischen Zeiten. Viele Unternehmen wurden durch die seismischen Veränderungen um uns herum herausgefordert. Aber überraschenderweise hat die Pandemie für unser Unternehmen auch viel Gutes bewirkt.

 

In dieser Zeit haben wir uns zum Beispiel auf unsere Wurzeln besonnen, um herauszufinden, wie es weitergehen soll. In einem kürzlichen Interview für unseren kommenden Nachhaltigkeitsbericht (der bald erscheinen wird) sprach der langjährige CEO von Julius Meinl, Marcel Löffler, über die herausragendsten Dinge, die aus der gemeinsamen besonnenen Betrachtung des Unternehmens entstanden sind.

 

CEO

Marcel Löffler

Wir waren uns sofort bewusst, dass das größte Kapital des Unternehmens zur Bewältigung dieser Krise unsere Mitarbeiter sind.
 
„Wir wollten auf jeden Fall sicherstellen, dass wir die Pandemie gemeinsam durchstehen und niemanden zurücklassen – wir waren und sind noch immer davon überzeugt, dass wir mit der Stärke des Unternehmens und der Menschen, die es ausmachen, nach der Pandemie noch erfolgreicher sein werden.“

Diese mitarbeiterorientierte Kultur ist aus der Entstehungsgeschichte des Familienunternehmens Julius Meinl und der Gewohnheit, langfristig zu planen und zu denken, entstanden.

 

„In der Vergangenheit gab es immer wieder Unterbrechungen – seien es Kriege oder Pandemien – die Teil der 160-jährigen Geschichte von Julius Meinl sind. Das Unternehmen hat sich immer wieder auf Veränderungen eingestellt und das nachhaltig.“

 

„Wir streben nicht nur nach kurzfristigem Erfolg, sondern haben eine Strategie, die auf eine langfristige und nachhaltige Zukunft ausgerichtet ist.", sagt Marcel Löffler.

 

Sich um die Menschen zu kümmern, die das Unternehmen ausmachen, ist in der DNA von Julius Meinl als Familienunternehmen verwurzelt.

 

Und damit meinen wir nicht nur die Mitarbeiter, die in unserem Unternehmen arbeiten, sondern auch die Partner, mit denen wir zusammenarbeiten.

 

So unterstützen wir beispielsweise Kaffeebauern in Kolumbien, um sicherzustellen, dass die heutigen und zukünftigen Generationen ihrer Familien nachhaltig produzieren und von ihrer Arbeit gut leben können.

 

 

Julius Meinl wird natürlich von dem Ehrgeiz angetrieben, den besten Kaffee auf dem Markt zu produzieren. Die Struktur des Unternehmens basiert aber auch auf von den Anfängen des Familienunternehmens inspirierten grundlegenden und fundamentalen Geschäftsphilosophien.

 

Wir sind davon überzeugt, dass diese grundlegende Überzeugung, einen Arbeitsplatz zu schaffen, an dem sich alle wohlfühlen, eine treibende Kraft auf dem Weg in eine nachhaltigere und erfolgreichere Zukunft sein wird.

 

Zudem glauben wir, dass nachhaltiges Handeln sowohl im sozialen als auch im ökologischen Sinne gut für das Geschäft ist. Unsere Verantwortung in Bezug auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit ist etwas, das alle unsere Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit leitet. Ob in der Produktion, im Einkauf oder im Vertrieb, jeder sieht es als seine Aufgabe an, Nachhaltigkeit im Unternehmen zu fördern und zu leben.

 

In den letzten Jahren ist es uns gelungen, die Menge an umweltschädlichem Verpackungsmaterial erheblich zu reduzieren. 

 

Außerdem haben wir innovative biologisch abbaubare und kompostierbare Verpackungen entwickelt, darunter unsere Teebeutel, unsere Kaffeekapseln und unsere To-go-Becher.

 

 

Zusätzlich reduzieren wir schnell unsere CO₂-Emissionen, da wir in unseren Produktionsstätten Umweltmanagementsysteme anwenden und eine Technologie zur Reduktion der Emissionen unserer Röstmaschinen entwickelt haben.

 

All diese Entwicklungen wurden, obwohl wir ein Unternehmen im Epizentrum der Pandemiekrise sind, von Mitarbeitern vorangetrieben, die mit Leidenschaft bei der Sache sind und die mit der Würde und dem Respekt behandelt werden, die sie verdienen.

 

Julius Meinl begann als Familienunternehmen und wir werden uns auch weiterhin wie ein solches verhalten. Wir sind zuversichtlich, dass dieser Ansatz zu einer erfolgreichen Zukunft für das Unternehmen und für alle, die mit uns arbeiten, führen wird.

Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Nachhaltigkeit

Warum es bei der Zukunft des Kaffees um die Familie geht

09.08.2021

Kennen Sie das Sprichwort: "Du kannst dir deine Freunde aussuchen, aber nicht deine Familie"? Nun, wenn sich Ihre Familie zu einem globalen Kaffeeunternehmen entwickelt, trifft das nicht unbedingt zu.

Nachhaltigkeit

Ihre Liebe zu Kaffee ist jetzt nachhaltig!

16.07.2021

Wir haben gute Neuigkeiten! Ihre Passion für Kaffee kann jetzt mit Ihrem nachhaltigen Lebensstil kombiniert werden. Und das alles, während Sie die Praktikabilität von Kaffeekapseln genießen.

Nachhaltigkeit

8 Tipps, wie Sie Ihren Gastronomiebetrieb nachhaltiger gestalten und davon profitieren

16.08.2021

Unsere Unternehmen nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten ist eine Herausforderung, der wir uns alle stellen sollten, finden Sie nicht? Aber es ist nicht leicht zu wissen, wo man beginnen soll. Vor allem, wenn man gleichzeitig den Gastronomiebetrieb in einem Café oder Restaurant stemmen muss. Wir verstehen Sie.