Produkte

Out of the barrel - Unsere Limited Edition mit dem besonderen Geschmack

Was bekommt man, wenn man Kaffee und Whisky vereint?

Eine faszinierende Spezialität die einen mit ihrem außergewöhnlichen Geschmack für sich gewinnt. 

 

Wir haben Angelika Galas, Leiterin der Julius Meinl Akademie, einige Fragen zu dieser Spezialität gestellt.

 

📷⬇️: © Martin Steiger  

Heute sprechen wir über ein spezielles Highlight bei Julius Meinl – "The Originals" Vietnam Limited Edition. Was kannst du uns darüber erzählen? 

Die Bohnen dieses Kaffees werden einer einzigartigen Prozedur unterzogen. Nach der Ernte werden die Kaffeebohnen in Single Malt Whisky Fässern gelagert. Durch diese Handwerkskunst werden die Bohnen mit komplexen Aromen ausgestattet, die diesen außerordentlichen und einzigartigen Kaffee mit einem eindeutigen Geruch und Geschmack nach Scotch Whisky ausmachen. 

 

Welches Aroma und welchen Geschmack kann man von diesem Blend erwarten? 

Dieser Kaffee vereint das Beste zweier Welten. Das Besondere von hochwertigem Kaffee, fusioniert mit eindeutigem Geschmack von Scotch Whisky ergibt ein cremiges Mundgefühl, eine gute Balance von Säure, Süße und Bitterness. Das Geschmacksprofil erinnert an Gewürze wie Nelken und an gelbe Steinfrucht mit einem eindeutigen kakaoigen Nachgeschmack.

 

Erzähle uns doch bitte mehr über diese Produktions-Methode. Wie kam es zu dieser Idee und was macht diese Limited Edition so speziell? 

In der Welt des Spezialitätenkaffees kam dieser Veredelungsprozess in Whisky- oder auch Rumfässern auf. Einer unserer langjährigen Lieferanten hat uns dann seine neue Kreation vorgestellt und damit sofort unser Interesse gehabt. 

In den vergangenen Jahren gab es auf dem Markt viele aromatisierte Kaffees, doch bei vielen davon wurde der Geschmack durch Beigabe eines Aromas nach der Röstung verfeinert. Was unseren Whisky Barrel so speziell macht, ist die Lagerung des Grünkaffees in leeren Whisky-Fässern, was diesem erlaubt, gemächlich und vor allem auf natürliche Weise, das Aroma des Whiskys aufzunehmen. Wir setzen keine Geschmackstoffe zu, das ist Innovation.

 

In welcher Region in Vietnam wird dieser Kaffee kultiviert?

Der Kaffee wird in der Provinz Lam Dong - welche für den Anbau von Spezialitätenkaffee bekannt ist - in einem Dorf namens Caudat angebaut sowie verarbeitet. 

 

 

Die Verpackung zeigt einen Wasserbüffel. Inwiefern gibt es eine Verbindung zu genau diesem Tier? Warum habt ihr den Wasserbüffel gewählt? 

Jede unserer Limited Editions zeigt eine vom Aussterben bedrohte Tierart aus dem Ursprungsland. Es ist essenziell für uns, dass die Preservation von Natur und Biodiversität in Anbauregionen erhalten bleibt. Es gibt domestizierte Linien von vietnamesischen Wasserbüffeln welche tausende Jahre zurückgehen, weshalb dieses Tier tief in der vietnamesischen Kultur verwurzelt ist. Deshalb haben wir uns für dieses wunderbare Lebewesen auf der Verpackung entschieden. 

 

Es ist offensichtlich, dass das ein Herzensthema ist. Gibt es daher auch irgendeine Initiative im Rahmen dieser Limited Edition, welche das Ziel von Arten- und Naturschutz unterstützt?

Ja, natürlich. Für jede verkaufte Packung dieses Kaffees, spendet Julius Meinl 1 Euro an den World Wildlife Fund (WWF) welcher ebenfalls daran arbeitet, die Wasserbüffel in Vietnam zu schützen. Wir sind sehr froh über diese Kooperation!

 

Hast du Tipps wie man diesen Spezialitätenkaffee am besten genießt? 

Meine persönliche Empfehlung ist die Zubereitung als doppelten Espresso in einer Siebträgermaschine. Hierfür verwenden wir 16g entsprechend gemahlenen Kaffee in einem 14g Sieb um 32g Espresso in 26 Sekunden herauszubekommen. Die ideale Extraktionstemperatur sind 92°C.

 

Artikel teilen